Bewilligungspflichtige Hundehaltung im Kanton Glarus

Die Landsgemeinde Glarus 2012 unterstellte die Haltung eines Hundes mit erhöhtem Gefährdungspotenzial und von mehr als einem Hund pro Haushalt einer Bewilligungspflicht (Art. 27 EG TschG und TSG). Der Regierungsrat des Kantons Glarus regelte in der Verordnung zum kantonalen Tierschutz- und Tierseuchengesetz (Veterinärverordnung) die Einzelheiten wie die bewilligungspflichtigen Hunderassen und die Bewilligungsvoraussetzungen. Die entsprechenden Vorschriften traten per 1. Januar 2014 in Kraft.

 

Bewilligungspflichtige Hunderassen

 Mit der Veterinärverordnung gelten die Hunde von zwölf Rassen sowie deren Mischlinge als solche mit erhöhtem Gefährdungspotenzial (gestützt auf Art. 27 des Kantonalen Tierschutz- und Tierseuchengesetzes). Die Hundehaltung folgender Rassen ist bewilligungspflichtig:

 

a. American Staffordshire Terrier*
b. American Pit Bull Terrier*
c. Bull Terrier*
d. Staffordshire Bull Terrier*
e. Rottweiler*
f. Dobermann*
g. Hovawart
h. Dogo Argentiono
i. Cane Corso
j. Rhodesian Ridgeback
k. Deutscher Schäferhund
l. Belgischer Schäferhund
m. Mischlinge der Rassen der Buchstaben a bis l

 

*Halter von Hunden der Rassen gemäss Buchstabe a bis f sowie deren Mischlinge (Buchstabe m) müssen mindestens 18jährig sein und Gewähr für eine sichere und tierschuztkonforme Haltung des Tieres geben.

 

Bewilligungspflicht der Mehrhundehaltung in der gleichen Wohneinheit

Die Haltung von mehr als einem Hund in derselben Wohneinheit ist bewilligungspflichtig. Handelt es sich bei einem der Hunde der Mehrhundehaltung um einen der bewilligungspflichtigen Rassen (Buchstaben a – m), so muss der Hundehalter mit jedem Hund der Hundegruppe die Prüfung über Führigkeit und Gehorsam erfolgreich bestanden haben.

 

Merkblätter und Formulare

Merkblatt bewilligungspflichtiger Hund
GL_Merkblatt bewilligungspflichtige Hund
Adobe Acrobat Dokument 167.0 KB
Bewilligungsgesuch für einen Hund mit erhöhtem Gefärdungspotential
GL_Bewilligungsgesuch Hundehaltung_erhöh
Microsoft Word Dokument 79.5 KB
Bewilligungsgesuch für die Mehrhundehaltung
GL_Bewilligungsgesuch für Mehrhundehaltu
Microsoft Word Dokument 128.5 KB

Die Gesuchsformulare sind fristgerecht einzureichen an:

Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit Graubünden

Hundewesen
Planaterrastrasse 11
7001 Chur

 

Telefon 081 257 65 66

 

Prüfungsliste (Anhang zur Veterinärverordnung)

Die erfolgreich bestandene Prüfung bis spätestens zum 24. Lebensmonat des Hundes aus der untenstehenden Prüfungsliste wird als Voraussetzung für die Bewilligung zur Haltung eines oder mehrerer Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotenzial im Kanton Glarus akzeptiert:

 

• Hundehalterbrevet (HHB)
• Begleithund (HB)
• Vielseitigheitsprüfung für Gebrauchshunde (VPG)
• Sanitätshunde (SanH)
• Schutzhundeausbildung (SchH)
• International anerkannte (Schutz-)Hundeausbildung (Mondioring)
• Gehorsamkeitsprüfung (Obedience)
• Lawinenhund (LawH)
• Katastrophenhund (KH)
• Wasserarbeitshund ( WAH)
• Jagdhunde mit erfüllter Anlageprüfung
• Dienst- und Einsatzhunde von Polizei, Militär, REDOG, SAC und  Zoll
• Blindenführhunde
• Therapie- und Assistenzhunde

Kleintierpraxis Buchholz

Buchholzstr. 48

8750 Glarus

 

Tel:  055 640 2 640

Fax: 055 640 2 657

 

Notfälle unter

055 640 2 640

 

Rollstuhlgängig!